Navigation Menu+

Wann hast du dich das letzte Mal so gefühlt?

Ach – wäre es nicht wunderbar, öfters mal gelassen zu sein?

Eine Inspiration und Tipps für mehr Achtsamkeit, Gelassenheit und Stressabbau im Hier und Jetzt.

Ach, ja, das wäre doch mal was! Einfach die Füße hochlegen während der Alltagswahnsinn um mich herum tobt! Einfach stehen zu bleiben, wenn alle um mich herum rennen. Mich selbst verwöhnen, anstatt Erwartungen zu erfüllen. Ein Telefon das Gespräche alleine beantwortet, Pausenbrote die sich selbst schmieren, Ablage die sich selbstständig  bucht und erledigt  und eine unermüdliche Schaar wuseliger putzwütiger Heinzelmännchen, die des Nachts Ordnung in mein Chaos bringen! Super fühlt sich das an… und zwar immer genau in den Momenten, wenn ich anstatt innezuhalten und dabei auf mich selbst zu achten, tief Luft zu holen um bei mir anzukommen, durch den Lebensalltag hetze, das Smartphone am Ohr den nächsten Termin im Visier und dabei doch ach…doch so gerne in diesen Momenten lieber gelassen wäre! Ihr kennt das, oder? Dann seid öfters achtsam mit euch selbst! In diesem Sinne – Ein paar Impulse für ein gelasseneres und stressfreies Leben im Hier und Jetzt:

 

  • Dein Tag wird so wie du ihn beginnst – Starte mit etwas das DIR gut tut:  z.B. jeden Morgen 10 min Gymnastik, Atemübung, Dehnung, Meditation, ein gesundes energiebringendes Frühstück
  • Schaffe dir jeden Tag Raum und Zeit um kurz innezuhalten – deine Leistungssteigerung findet in deiner Pause statt
  • Fokussiere dich auf das was an diesem Tag wichtig ist – auch für dich! Sich zu verzetteln kostet Kraft und Energie
  • Tue die Dinge die dich weiterbringen – Was dir nicht gut tut unterlasse, schädliche Einflüsse und Zeitvampire meide
  • Erfülle nicht nur die Erwartungen anderer – Wer „selbstlos“ ist, ist sich irgendwann selbst los!
  • Frage dich immer wieder: „Spiele ich die Hauptrolle in meinem Leben? Was erfüllt mich?“
  • Lache mehr, verbringe Zeit mit Menschen, die dir wirklich wichtig sind, lass dich neu inspirieren
  • Und vor allem: Lache mehr und sei achtsam, wertschätzend und dankbar auch für die kleinen Momente in deinem Leben

 

Wir wünschen dir „gelassene“ Momente.